Wir könnten jetzt schreiben, dass wir die beste Jagdschule überhaupt sind,

oder dass bei uns alle Teilnehmer die sächsischen Jagdprüfungen bestehen,

oder dass es eine Erfolgsgarantie gibt. Aber das schreiben wir nicht ! Denn

es liegt einzig an Euch, mit wieviel Fleiß und Enthusiasmus Ihr an die Ausbildung

geht! Wir bieten die Voraussetzungen dafür, dass Ihr die Prüfungen zum Erhalt

des Jagdscheines besteht. Zum Jäger werdet Ihr in der Praxis, in Euren

zukünftigen Revieren oder Pirschbezirken.

- Denn die Praxis, ist der beste Lehrmeister -

Ihr werdet an Drückjagden teilnehmen, die ersten Stücke gemeinsam mit euren

Ausbildern aufbrechen und versorgen. Auch der Bau von Ansitzeinrichtungen und

die Reviergestaltung gehört zum praktischen Teil der Ausbildung. Ebenso werdet

Ihr die ersten Erfahrungen in der Hundeausbildung machen und auch das Fährten

lesen wird Euch nichts Unbekanntes bleiben. Es ist uns wichtig, dass Ihr das Weidwerk

in möglichst vielen Facetten und nicht nur im Buch oder über eine Power Point

Präsentation kennen lernt.

Und genau DAS unterscheidet uns von vielen anderen Jagdschulen!

Natürlich werden die vorgesehenen Unterrichtsfächer und die Schießausbildung von

Spezialisten ihres Faches durchgeführt. So schätzen wir uns glücklich, Stefan Fuß

www.freibeifuss.de sowie Waldemar Schanz, Olympiateilnehmer (6.Platz) Flintenschießen,

als unsere Reverendare im Individualkurs NRW begrüßen zu dürfen.

Ein starkes Team, das sowohl fachlich als auch didaktisch motiviert dafür Sorge trägt,

dass unsere Absolventen fundiert ausgebildet werden und gut vorbereitet zur Jägerprüfung

hier in Sachsen antreten. Wir sind Pächter eines Jagdrevieres in der Sächsischen Schweiz

und werden Euch dort die ersten Schritte in der Praxis lehren. Die Schießausbildung wird

im Schützenverein Stolpen stattfinden.

 

Rauhhaarteckel vom Königstein
Jagdschule Schwarzer Keiler